Sie sind hier: cjg-ksj.de / Wir über uns

Unser Umgang mit Covid-19

Und plötzlich war da Covid-19... 

In der Öffentlichkeit sind die stationären Träger der Kinder- und Jugendhilfe bislang noch kein Thema. Wenn über Kinder und Jugendliche berichtet wird, geht es in erster Linie um Schulthemen und die Situation von Kindern/Jugendlichen in Familien. Das ist gut so – aber natürlich sind auch wir mit dem Virus konfrontiert und müssen unseren Alltag den Maßnahmen anpassen, die überall auf der Welt vollzogen werden.

Die Liste dieser Maßnahmen, die wir seit Beginn des Ausbruchs des Virus umgesetzt haben, ist lang und entwickelt sich beständig weiter. Unsere Mitarbeitenden sind sehr kreativ, motiviert, motivierend und nehmen alle diese neuen Herausforderungen und Aufgaben an (z.B. als VertretungslehrerInnen, FreizeitpädagogInnen, als Fachkräfte für die Einhaltung der zurzeit wichtigen Hygienemaßstäbe, usw. usw.), die sich seit Beginn der Coronakrise stellen.  Dass sie den Kindern und Jugendlichen in diesen unsicheren Zeiten ein sicheres Zuhause bieten, dafür gebührt Ihnen außerordentlicher Dank. Aber natürlich möchten wir uns auch bei den Kinder und Jugendlichen selbst bedanken, die mit Freude und Langmut dem Virus trotzen. 

Um die Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen und auch unserer Mitarbeitenden so gut wie möglich zu schützen, haben wir, neben vielen anderen Dingen, die Kontaktreduzierung sehr ernst genommen. Parallel zu den Schulschließungen, Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen haben wir unsere Maßnahmen angepasst.

Dies heißt leider auch, dass wir den persönlichen Kontakt zwischen den Familien und den Kindern / Jugendlichen zeitlich begrenzt aussetzen müssen. Um den Mangel an persönlichen Kontakten zu begegnen, gehen wir aber aktuell andere Wege. Es werden Briefe geschrieben, Päckchen gepackt, oft und intensiv telefoniert und auch Kontakte über andere digitale Medien gepflegt. Und es entstehen hier neue intensive Kontakte, die so zum Teil bei persönlichen Begegnungen nicht gelingen.

Trotz all dieser vielen positiven Erneuerungen, die sich mit den veränderten Arbeits- und Lebensbedingungen ergeben, wünschen auch wir uns für unsere Kinder/Jugendlichen, Mitarbeitenden, beteiligten Familien, Fachpersonen und alle anderen Menschen da draußen, dass der Virus sich irgendwann geschlagen gibt und damit ein Stück weit Normalität eintreten kann.

Bis dahin wünschen wir Ihnen viel Kraft, Ausdauer und einen positiven Blick nach vorn!

Bleiben Sie gesund!   


Christiane Heinen & Peter Fenkl
(Päd. Leitung)         (Kaufm. Leitung)


P.S.: Vielen lieben Dank an Nathalie für dieses tolle Plakat!   

Herzlich Willkommen in der CJG Kinder- & Jugendhilfe St. Josef!

Zunächst vielen Dank für Ihren Besuch unserer Internet-Seite. Wir freuen uns, Ihr Interesse geweckt zu haben und laden Sie ein, sich über die vielfältigen Aktivitäten unserer Jugendhilfe-Einrichtung zu informieren. Ob als interessierte Eltern, als neugierige/r Jugendliche/r oder als kundige Fachkraft -  Sie finden auf den folgenden Seiten eine Fülle von interessanten Informationen rund um das Leben und Arbeiten in der CJG-Kinder- & Jugendhilfe St. Josef. Bei weiterführenden Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Christiane Heinen
Pädagogische Leiterin

Zum Seitenanfang


Suchbegriff eingeben:


CJG Kinder- & Jugendhilfe St. Josef

Am Portzenacker 1a
51069 Köln-Dünnwald
Tel. 0221 960361-0
Fax 0221 960361-77
info~cjg-ksj.de

Ein Flyer über unsere Einrichtung steht Ihnen hier zum Download bereit.